Im immer schneller werdenden Markt, mit immer neuen Ansprüchen des Gastes und der Mitarbeiter ist es die größte Herausforderung sich zu entwickeln und vom Wettbewerber abzugrenzen.

Zufriedene Mitarbeiter, begeistere Gäste und ein gesundes Unternehmen!

Das Ziel muss es sein zu begeistern und mit innovation neue Maßstäbe zu setzen – nur so agiert man am Markt – alles andere ist reagieren! Und wer reagiert ist schon hinten an

Hierzu bedarf es kompetenter Mitarbeiter oder auch Potentiale, welche mit vollem Engagement dazu beitragen das gesetzte Ziel zu erreichen.

Wie mittlerweile jeder mitbekommen hat ist das nicht so leicht in Zeiten des Fachkräftemangel, besonders in der Hotellerie und Gastronomie.

Die Zeiten haben sich geändert – wer heute ohne eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Mitarbeiterpolitik agiert läuft gefahr seine Ziele zu verfehlen. Schon jetzt schließen die ersten Hotels und Resturants weil Sie keine Mitarbeiter mehr finden!

Die Fehler der vergangenheit führen heute dazu das sich der Markt bereinigen wird – Unternehmen in welchen keine Fairer Umgang gepflegt wird, die Interessen der Mitarbeiter ignoriert werden und das Gehalt nicht angemessen ist – oder sich vielleicht gerade noch am Mindestlohn orientiert- werden über kurz oder lang verlieren.

Höchste Zeit sich ein vernünftiges Mitarbeiterkonzept zu überlegen, ein Employer Branding zu bertreiben und sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren sowie Potentiale im Unternehmen zu wecken!

Mit ausgereiften Konzepten unterstütze ich Sie und ihr Unternehmen dabei wieder zu den begehrten Arbeitgebern zu gehören – Ergebniss: Zufriedene Mitarbeiter, begeistere Gäste und ein gesundes Unternehmen!

Kontaktieren Sie mich und gestalten Sie aktiv die Zukunft Ihres Unternehmens und der gesamten Branche !

 

Hier ein kleiner Exkurs zu CHANGE:

Entwicklung vs Veränderung

Ergänzend möchte ich hier erläutern wieso ich den Begriff Entwicklung als geeignete Bezeichung für „Veränderungsprozesse“ halte:

Entwicklung ist evolutionär und nicht revolutionär. Das heißt ausgehend von der Situation des Jetzt schreitet Entwicklung voran, akzeptiert den IST-Zustand als Gut, wohingegen der Begriff Veränderung, einen revolutionären Ansatz verfolgt und daher den IST-Zustand als häufig nicht-gut darstellt. Diese Abwertung des IST-Zustands stellt für die Beteiligten eine Abwertung Ihrer Arbeit, Ihrer Leistung dar und führt häufig zur Ablehnung des Veränderungprozesses. Weiter ist Veränderung von außen gesteuert, also nicht intrinsich, sondern meist sogar eher diktatorisch.

1. Der Begriff Entwicklung ersetzt den Begriff der Veränderung.

Entwicklung, definiert als evolutionär, ist ein andauernder Zustand, Prozess und daher zeitlich nicht begrenzt. Auch ist am Anfang kein Ziel zu definieren, nur Meilensteine. Entwicklung ist ein natürlicher Vorgang, welcher täglich automatisch geschieht. Entscheidend ist die Richtung in welche sich die Entwicklung bewegt. Entwicklung unterliegt den Rahmenbedingungen. Sind die Rahmenbedingungen positiv, so wird sich auch eine positive Entwicklung abzeichnen.

2. Das Umfeld bestimmt die Richtung der Entwicklung.

Der Entwicklungsprozess kann unbegrenzt viele Teilnehmer und Gestalter haben. Er ist somit partizipativ. Jeder kann mehr oder weniger aktiv an diesem Prozess teilnehmen und wird somit auch Teil dieser Entwicklung.

3. Entwicklung erzeugt Verbundenheit.

Verbundenheit zum Unternehmen, ob Mitarbeiter oder Gäste, ist einer der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg. Fühlen sich Ihre Stakeholder mit Ihrem Unternehmen verbunden, wird Entwicklung dynamisch. Verbundenheit erzeugt intrinsiche Motivation! Ihre Mitarbeiter teilen Ihre Vision und tragen von sich aus dazu bei Ihr Unternehmen zu entwicklen!